Starke Persönlichkeit – Starke Unternehmerin

Die Anforderungen an Sie als Bäuerin sind sehr umfangreich, vielfältig und ständig kommen neue Herausforderungen hinzu. Sie stehen häufig in einem großen Spannungsfeld zwischen Familie, Betrieb und Selbstverwirklichung.

 

Wir bieten Ihnen mit diesem Training die Gelegenheit, die persönliche Lebens- und Arbeitssituation zu beleuchten, Potenziale zu erkennen, Lösungswege für den Umgang mit neuen Herausforderungen zu entwickeln und in gangbaren Schritten an deren Umsetzung zu arbeiten.

 

Die fünf Schulungstage haben jeweils einen Themenschwerpunkt. Nach der persönlichen und betrieblichen Standortbestimmung werden Ideen für die Weiterentwicklung Ihrer Produkte, Dienstleistungen oder Betriebszweige entwickelt, konkretisiert und die Realisierbarkeit mit Blick auf die Wirtschaftlichkeit und der Vereinbarkeit mit den Arbeitsbedingungen überprüft.

 

Ausschlaggebend werden aber bei jedem Termin Ihre konkreten Themen und Fragen als Teilnehmerin sein.

 

Die Weiterbildung wird von den entra-Trainerinnen Barbara Kathrein, Landwirtschaftliche Beraterin, sowie Maria Lotter, Dipl. Ing. agrar. (FH), gestaltet.

 

Zugangsvoraussetzung zu der Qualifizierung ist ein im Haupt- oder Nebenerwerb geführter landwirtschaftlicher Betrieb in der Familie.

 

Themenschwerpunkte für die einzelnen Trainingstage:

  1. Aktuelle Lebens- und Arbeitssituation und ihre Herausforderungen
  2. Die eigene Persönlichkeit im Spannungsfeld Familie und Betrieb
  3. Beziehungen mit klarer Kommunikation gestalten
  4. Lebensbalance und erfolgreiche Betriebsführung
  5. Visionen und Ideen für einen langfristig erfolgreichen Betrieb

 

Veranstaltungsorte und Termine:

auf Anfrage

 

Teilnehmerzahl pro Veranstaltungsort: Mindestens 8 Bäuerinnen, maximal 12 Bäuerinnen

 

Weitere Infos und Anmeldung:

Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen e.V.

Gartenstraße 63

88212 Ravensburg

Tel.: 0751 3607-62 Fax: 0751 3607-80

E-Mail: landfrauenverband-wh@lbv-bw.de

 

Oder nutzen Sie unser Kontaktformular!

 

Für das Training werden über die Innovativen Maßnahmen für Frauen im Ländlichen Raum Mittel von der Europäischen Union und vom Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg beantragt.