Botschafterin für Agrarprodukte aus der Region

NÄCHSTE SCHULUNG

Sechs Schulungstage zwischen Montag, 7. November 2016 und Dienstag, 6. Dezember 2016, jeweils von 9.30 Uhr bis 17 Uhr

 

Ort:         Landwirtschaftsamt Tuttlingen, Alleenstraße 10, 78532 Tuttlingen

Gebühr: 300,-€, ermäßigt 265,-€ (für Mitglieder des LandFrauenverband)

                 inkl. Verpflegung und Schulungsmaterial. Die Kosten für Übernachtungen sind bei Bedarf 

                 selbst zu tragen.

 

Anmeldeschluss zur Schulung: 21. Oktober 2016

 

Den aktuellen Flyer zum Download finden Sie hier.

 

Informationen zur Tätigkeit als Botschafterin für Agrarprodukte

Aufgaben

Zu den Aufgaben einer Botschafterin für Agrarprodukte aus der Region (kurz: Botschafterin) gehört es

  • im Lebensmitteleinzelhandel, bei Messen und Aktionen aufzutreten
  • Gespräche mit Verbraucher/innen zu führen, teilweise in Einzelgesprächen, teilweise in Gruppen
  • Informationen zu vermitteln über Produkte, Produkteinsatz, Produktions- bzw. Herstellungsverfahren, usw.
  • Schriftmaterial auszuhändigen und dabei Empfehlungen zum Umgang damit zu geben (z.B. Produktinformationen, Erläuterungen, Rezepte)
  • sowieVerkostungsaktionen durchzuführen.

 

Zielsetzung

Zielsetzung dieser Aktivitäten ist, Verbraucher/innen darüber aufzuklären

  • woher die Lebensmittel kommen
  • wie die Lebensmittel produziert werden
  • welche Bedeutung Lebensmittel in der Ernährung haben
  • wie Lebensmittel aus der Region in der Saison zubereitet werden können.
  • Unterstützen der heimischen Landwirtschaft

 

Die Rolle der Botschafterin verlangt daher zweierlei: Zum Einen sind Botschafterinnen Beraterinnen zum Thema Lebensmitteleinkauf und Ernährung. Gleichzeitig werden sie als Werbende für den Verkauf regionaler Produkte eingesetzt.

 

Zur angemessenen und erfolgreichen Ausübung dieser Rolle bedarf es bestimmter Kompetenzen. Dazu gehören ein selbstbewusstes und sicheres Auftreten, ausgeprägte soziale und kommunikative Fähigkeiten, sowie ein fundiertes Fachwissen.

 

Ein maßgeschneidertes und ergebnisorientiertes Qualifizierungs- und Weiterbildungsangebot (siehe Qualifizierungsbausteine) für angehende und ausbildete Botschafterinnen hat zum Ziel, die Professionalität und Souveränität der Botschafterinnen zu entwickeln.

 

Dies wird ermöglicht durch:

  • das Vermitteln von Fachwissen zur Erweiterung von Fachkompetenz, Methodenkompetenz und sozialer Kompetenz
  • die strukturierte Reflexion und den Austausch der Praxis-Erfahrungen zur Erweiterung der Professionalität
  • das Formulieren und Planen persönlicher Ziele zur Erweiterung der persönlichen Kompetenz und des unternehmerischen Denkens und Handelns.

 

Die Botschafterinnen agieren fachlich kompetent, selbstsicher, souverän und überzeugend im professionellen Umgang mit Kunden und Verbrauchern.

Sie

  • reflektieren ihre vorhandenen Kompetenzen und entwickeln diese weiter
  • kennen Kommunikationsmethoden und -Techniken und wenden diese im Umgang mit Kunden und Verbrauchern an
  • bauen ihre Fähigkeit, Informationen und Argumente überzeugend zu vertreten, systematisch aus
  • treten selbstbewusst und überzeugend auf
  • entwickeln ihr Fachwissen kontinuierlich weiter, und
  • gewinnen Sicherheit im Ausüben ihrer Rolle als Fachfrau und im Umgang mit ihren Gesprächspartnern (z.B. Kunden, Verbrauchern, Wirtschaftspartnern, Kolleginnen und Koordinatorinnen).

Im kollegialen Austausch

  • reflektieren sie ihre Erfahrungen und ihr Verhalten in schwierigen Situationen und entwickeln daraus zukünftige Handlungsansätze und –alternativen
  • setzen sie sich mit ihrer Rolle als Fachfrau auseinander, beleuchten die an sie gestellten Anforderungen aus der Perspektive der Kunden und Verbraucher, der Wirtschaftspartner und anderer Beteiligten
  • wird ein kollegiales Netzwerk kontinuierlich ausgebaut.

 

Ein Projekt der Arbeitsgemeinschaft der LandFrauenverbände Baden-Württembergs, MBW sowie regionalen Wirtschaftspartnern.

 

Schulungsbausteine im Überblick

Starttreffen (Vor der Basisschulung):

  • Tätigkeitsprofil der Botschafterin
  • Rahmenbedingungen und Erwartungen
  • Steuerrecht
  • Haftungsfrage
  • Absprache aller verpflichtenden Termine
  • Klären offener Fragen

 

Basisschulung I + II: (6 Tage)

  • Tätigkeitsprofil der Botschafterin und Rahmenbedingungen
  • Unternehmerisches Denken und Handeln
  • Qualität und Sicherheit
  • Steuer- und sozialrechtliche Aspekte
  • Hygiene und Gesundheit
  • Ernährungspsychologie und Warenkunde
  • Beratungs- und Verkaufstechnik
  • Vermarktungs- und Handelsstrukturen
  • Entwicklung und Umsetzung persönlicher Ziele

 

Praxistage (für alle Botschafterinnen):

  • Wirtschaftspartner informieren vor Ort über ihre Produkte

 

Fach- und Beratungstreffen (für alle Botschafterinnen):

  • Aktueller fachlicher Input
  • persönliche Standortbestimmung
  • Themen und Beratungsbedarfe
  • Kollegiales Coaching

 

Weiterbildungstage (für alle Botschafterinen):

  • Fachlicher Input und Transfer
  • z.B. Thema Gentechnik, Qualitätssicherung etc.

 


Download
Schulungsprogramm Botschafterin für Agrarprodukte von 7. November bis 6. Dezember 2016 in Tuttlingen
Schulungsprogramm_Botschafterin für Agra
Adobe Acrobat Dokument 438.3 KB

Bei Fragen, für die Anmeldung zum Infoabend oder Kurs sowie für weitere Informationen kontaktieren Sie uns:

 Bildungs- und Sozialwerk der Landfrauen e.V.

Ansprechpartnerin: Katrin Willamowski, Veranstaltungsmanagement

Tel.: 0 751 / 36 07 - 63, Fax: 0 751 / 36 07 – 80

Landfrauenverband-wh(at)lbv-bw.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular!