NEU: +++ aktuelle Infos per WhatsApp +++

Sie wollen unsere aktuellen Infos aufs Smartphone?

 

So geht’s:

 

  1. Falls Sie WhatsApp noch nicht auf Ihrem Smartphone haben, installieren Sie den Messenger WhatsApp auf Ihrem Smartphone (Playstore, iTunes Store)
  2. Tragen Sie Ihren Namen, Vornamen und Ihre Mobilfunknummer in die nachfolgenden Felder ein:
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Datenschutzerklärung:

Alle Daten, darunter Ihre Telefonnummer, Ihr Name und das Gerät, das Sie verwenden, werden verschlüsselt, nicht an Dritte weitergegeben und ausschließlich für diesen Service verwendet.

Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Mit dem Absenden meiner Anmeldung erkläre ich mich damit einverstanden, dass meine Daten zur Bearbeitung meines Anliegens verwendet werden (Hinweis: Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung). 

 

3. Anschließend speichern Sie unsere Mobilfunknummer 0163 9623258, in Ihrer Kontaktliste , zum Beispiel unter „LandFrauen WÜHO“. Nur wenn Sie unsere Mobilfunknummer gespeichert haben, können Sie Nachrichten erhalten.

4. Nun müssen Sie uns nur noch eine Nachricht via WhatsApp mit dem Text: “News per WhatsApp abonnieren” + Ihren Vor- und Nachnamen senden. Dann sind Sie für den Dienst angemeldet.

 

Hinweis: Sie erhalten nur Informationen über uns. Es handelt sich hierbei um keine Gruppe mit Gruppenchat!

WhatsApp ist ein 2009 gegründeter Instant-Messaging-Dienst, der seit 2014 Teil der Facebook Inc. ist. Benutzer können über WhatsApp Textnachrichten, Bild-, Video- und Ton-Dateien sowie Standortinformationen, Dokumente und Kontaktdaten zwischen zwei Personen oder in Gruppen austauschen. Das kalifornische Unternehmen Whatsapp Inc. bietet dabei das eigentliche mobile Anwendungsprogramm (App) namens WhatsApp-Messenger für verschiedene Smartphone-Betriebssysteme an und betreibt die dazugehörigen Server. Im Frühjahr 2015 wurde den Nutzern auch das internetbasierte Telefonieren über die App möglich gemacht. Dem lange Zeit kostenpflichtigen, nun aber kostenlosen Dienst wird die weitgehende Ablösung der SMS zugeschrieben.

Quelle: Wikipedia