"Forum: Starke Frauen - starkes Land"

Projektabschluss und Ausblick auf neue Aktivitäten

am 21.10.2024 in Rottenburg-Ergenzingen

Das Fachforum am 21. Oktober 2024 in Rottenburg-Ergenzingen dient als Abschlussveranstaltung des Projekts "Starke Frauen - starkes Land" am Ende der dreijährigen Laufzeit. Das abwechslungsreiche Programm beinhaltet verschiedene Impulsvorträge zu den beliebtesten Themen der Netzwerktreffen, einen Workshop sowie eine Talkrunde mit Vertreter*innen des Ministeriums für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, des Deutschen Bauernverbands sowie weiterer Verbände.

 

Es wird zurückgeblickt und ein Resümee gezogen und natürlich nach vorne geschaut auf eine mögliche Projektverlängerung. In besonderem Maße sollen zudem alle Projektbeteiligten gewürdigt werden, vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz als Projektförderer über unsere Kooperationspartner und Referentinnen bis zu den Teilnehmerinnen, die durch ihre Offenheit und ihre Bereitschaft, sich zu vernetzen, zum Gelingen der Netzwerktreffen und des gesamten Projekts beigetragen haben. 

 

Beim gemeinsamen Mittagessen sowie beim Ausklang mit Kaffee und Kuchen bleibt zudem ausreichend Zeit für den Austausch mit anderen Teilnehmerinnen.

 

Das vorläufige Programm:

 

09:30 Uhr Ankommen 

10:00 Uhr Begrüßung Juliane Vees, Präsidentin

10:20 Uhr Grußwort Isabel Kling, Ministerialrätin im Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz

10:40 Uhr Vortrag: Peter Schock, Leiter Kirchlicher Dienst auf dem Land (KDL) und Studienleiter Ev. Akademie Baden

11:10 Uhr Impulse Teil I zu den Themen Recht und Öffentlichkeitsarbeit: Nicole Spieß (DBV) und Kathrin Weik (LBV)

12:00 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Impulse Teil II Gesundheit: Christiane Mayer (SVLFG)

13:50 Uhr Einführung Workshoprunden durch Coach und Moderatorin Stephanie Lange

14:00 Uhr Moderierte Workshoprunden mit Präsidentin Juliane Vees, Landesgeschäftsführerin Martina Krattenmacher und Stephanie Lange

15:00 Uhr Kaffeepause

15:30 Talkrunde mit Nicole Spieß, Isabel Kling, Peter Schock und Vizepräsidentin Christa Fuchs: "Sozioökonomie ist ein weites Feld. Welchen Auftrag haben Politik, Verbände, Dienstleister, um die Menschen im Familienbetrieb zu unterstützen?"

16:30 Uhr Würdigung und Ausblick, Juliane Vees 

16:45 Uhr Ende

 

 

 

Termin: 21. Oktober 2024, 9:30 – 16:45 Uhr

Ort: Tagungszentrum Liebfrauenhöhe, Liebfrauenhöhe 5, 72108 Rottenburg am Neckar

Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung: 20,- € / 15,- €* (*ermäßigt für Mitglieder des LandFrauenverbands) 

Anmeldeschluss: 01.10.2024

 

> Zur Anmeldung auf Eveeno


MUT - MACHT - MONETEN. Frau weiß, was sie will?! | 4. Dez. 2023 | GENO-Haus Stuttgart


Fachtagung für Bäuerinnen | 26. April 2022 | Boms

Unsere Fachtagung für Bäuerinnen unter dem Motto "So meistere ich den Spagat zwischen Familie, Betrieb und Selbstfürsorge" bildete die Auftaktveranstaltung des Projektes „Starke Frauen - starkes Land“, das vom Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz gefördert wird. Herzlich eingeladen waren auch Unternehmerinnen und interessierte Frauen aus dem ländlichen Raum.

 

Frauen haben viele Rollen und Verantwortlichkeiten im Betrieb und in der Familie. Dies bringt besondere Herausforderungen und Stressfaktoren mit sich. Privates und Berufliches ist eng verknüpft, oft über verschiedene Generationen hinweg. Um das Leben und Arbeiten im Betrieb für alle Beteiligten – vor allem auch für sich als Bäuerin und Unternehmerin – gut gestalten zu können und Stress zu vermindern, braucht es Antworten auf folgende Fragen:

  • Wie schaffe ich den Spagat zwischen Betrieb, Familie und mir selbst?
  • Mit welchen Herausforderungen bin ich konfrontiert und welche finanziellen und institutionellen Möglichkeiten habe ich, um diese zu bewältigen?
  • Wie gelingt aktive Stressreduktion?

Antworten darauf bot diese Fachtagung. Gerade jungen Frauen wollen wir dabei helfen, im Familienbetrieb ihren Platz zu finden. Der LandFrauenverband Württemberg-Hohenzollern freute sich sehr, mit Rolf Brauch, Nicole Spieß, Christiane Mayer und Stephanie Lange erfahrene Referent*innen für die Veranstaltung gewonnen zu haben. Diese gaben praxisnahe Tipps zu Stressbewältigung, Konfliktlösung und Absicherung. Sie zeigten Wege auf, wie gemeinsames Leben und Arbeiten funktionieren kann. 

 

Referent*innen und Vorträge:

  • Rolf Brauch (Regionalbeauftragter des Kirchlichen Dienstes auf dem Lande für Nordbaden): "Wir - unser - ich? Die Balance zwischen Familie, Betrieb und sich selbst finden"
  • Nicole Spieß (Geschäftsführerin des Gesamtverbandes der deutschen Land- und Forstwirtschaftlichen Arbeitgeberverbände e.V. und Leiterin des Referats Sozialpolitik beim Deutschen Bauernverband e.V.): "Online-Impuls: Heute für morgen vorsorgen"
  • Christiane Mayer (Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG), Kampagne Gesundheitsangebote): "Praktische Tipps zur Selbstfürsorge"
  • Stephanie Lange (Coach und LandFrau): Ausblick und Vorstellung der regionalen Folgeveranstaltungen zum Projekt "Starke Frauen – starkes Land"

Zudem gab es Workshops an Thementischen, die von unseren Referent*innen begleitet wurden.

 

Termin: Dienstag, 26. April 2022

Uhrzeit: 9.00 Uhr - 16.30 Uhr

Ort: Dorfgemeinschaftshaus Boms, Saulgauer Str. 4, 88361 Boms

Teilnahmegebühr inkl. Verpflegung und Getränke: 25 € / 20 € (ermäßigt für Mitglieder des LandFrauenverbandes)