Backen mit den LandFrauen

In diesem Backbuch verraten wir, die LandFrauen des LandFrauenverbands Reutlingen, unsere liebsten LandFrauenrezepte und möchten so bei Ihnen die Lust am Backen wecken und Freude teilen. Mit frischen, saisonalen Beeren und Früchten bereiten wir einfache Kuchen oder Spezialitäten zu. Die vielen Kuchenrezepte bis hin zu feinen Brotrezepten eignen sich für Anfänger und Fortgeschrittene. In Zusammenarbeit mit dem Oertel +Spörer Verlag.

 

In allen Buchhandlungen erhältlich.

Preis: 24,95 €

ISBN: 978-3-88627-643-1


Informationsfahrt anläßlich der Klausurtagung des Deutschen LandFrauenverbandes (dlv)

Anläßlich der Klausurtagung des dlv, die in diesem Jahr in unserem Landesverband stattfand, konnten wir bei der abschließenden Informationsfahrt unseren Kreisverband vorstellen. Als Ziele hatten wir uns das Haupt- und Landgestüt Marbach, Ausemländle in Münsingen sowie den Eichberghof in Münsingen ausgesucht. 

Ausemländle - “Schwäbisch

guat“ in Münsingen

Der Name des Cafés ist Programm: Ausemländle heißt es! Stephan Pöhler bietet eine Auswahl besonderer Produkte aus der Region an. Vom Albkräutersalz und Albblütenzucker über den Albdudler bis hin zu Senf und einem in der eigenen Essig-Manufaktur hergestellten "Alb-Apfel-Aperitif-Essig" reicht das Angebot, wobei er einen Großteil davon selbst herstellt oder speziell nach genauen Vorgaben produzieren lässt. Genauso regional wie die Produkte sind auch die Lebensmittel für den regionalen Mittagstisch im Café. 

 

Eichberghof in Münsingen

Sie riechen gut, sind gesund und ein Fest für Bienen und Schmetterlinge.

Die junge Bäuerin Karin Maier freut sich über ihre Würz– und Heilkräuter und hat sich damit ein weiteres Standbein auf  ihrem Eichberghof bei Münsingen geschaffen. Neben den hofeigenen Produkten wie Eier, getrockneten Kräutern, Tees, Nudeln und Mehl gibt es auch regionale Produkte, die das Angebot im Hofladen abrunden.

 

Haupt- und Landgestüt in Marbach

Über 500 Jahre Geschichte machen das Haupt- und Landgestüt Marbach zum ältesten deutschen Staatsgestüt. Von den baden-württembergischen Herzögen zur Verbesserung der Landespferdezucht und zur Beschickung des Marstalls gegründet, ist es heute als landeseigener Betrieb dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg unterstellt. Die drei Gestütshöfe Marbach, Offenhausen und St. Johann liegen mit ihren Vorwerken inmitten des UNESCO-Biosphärengebietes Schwäbische Alb. 


Bauernhof-Brunch - Regionale Landwirtschaft schmecken und erleben im Biosphärengebiet

Bauernfamilien aus dem Biosphärengebiet Schwäbische Alb laden Sie zu einem Brunch auf ihren Bauernhof ein. Regionale Produkte verkosten wo sie erzeugt werden. Einen Tag erleben wo andere arbeiten und leben. www.bauernhofbrunch.de


LandFrauenchor

Singen im LandFrauenchor, in einer netten Gemeinschaft unter Frauen mit buntem Liedgut macht richtig Spaß. Singende Menschen sind beschwingt und heiter, lustig und froh. Musikalische Leitung: Elisabth Friedl

 

Hast du Lust, zu singen, möchtes du Mitglied des Chors werden? Melde Dich bei unserer Geschäftsstelle unter Tel.07381/938910 oder bei Maria Knoll Tel.07385 /873.


Böhmischer Traum - Advent in Marienbad

Der LandFrauenverband Reutlingen e.V. fährt in der Zeit vom 04.12. bis 06.12.2015 nach Tschechien. Folgende Programmpunkte sind vorgesehen: Die Anreise erfolgt über die Bistumsstadt Bamberg. Dort ist ein kurzer Aufenthalt geplant und Sie haben die Möglichkeit zu einen Bummel über den Weihnachtsmarkt, durch die schöne Altstadt oder zum Besuch des Bamberger Doms. Am nächsten Tag lernen Sie bei einem geführten Stadtrundgang Marienbad kennen. Anschließend fahren Sie in den traditionsreichen Kurort Karlsbad. Die Sehenswürdigkeiten der Stadt - eine Oblatenprobe darf dabei natürlich nicht fehlen - lernen sie bei einer Stadtführung kennen. Ein Highlight erwartet Sie nach dem Abendessen: Das Adventssingen mit böhmischer Folklore, Weihnachtsliedern und Darbietungen aus Westböhmen. Freuen Sie sich am dritten Tag auf Eger. Kaum eine tschechische Stadt kann sich so zahlreicher Denkmäler rühmen. Während einer Stadtführung erfahren Sie Wissenswertes über das Burgareal, die Kirche Hl. Nikolaus, die St. Wenzels-Kirche und Spalicek, das Symbol des Cheber Marktplatzes. Maria Knoll, Vorsitzende des LandFrauenverbandes übernimmt die Leitung der Reise.


LandFrauen überreichen Scheck an Evangelischen Kindergarten Münsingen

© Maria Bloching
Pia Münch, Maria Knoll und Claudia Leibfritz (mit Scheck von links) überreichten dem Evangelischen Kindergarten für die Bewirtung beim Landfrauentag 300 Euro

Der diesjährige LandFrauentag in der Alenberghalle war in mehrerlei Hinsicht ein voller Erfolg. Dazu gehört auch die Bewirtung, die zum ersten Mal vom Elternbeirat des Evangelischen Kindergartens Münsingen komplett übernommen wurde. "Nach wie vor liegt die Kinderbetreuung und das Engagement im Elternbeirat überwiegend in weiblicher Hand. Als LandFrauen müssen wir deshalb Unterstützung leisten", sind sich Maria Knoll und Pia Münch, Vorsitzende der

KreislandFrauen, einig. Bewusst haben sie sich bei der Organisation des LandFrauentages an die Elternbeiratsvorsitzende Dorothea Pfleiderer-Müller gewandt und sofort deren Begeisterung geweckt. "Eltern treffen sich sonst nur bei der Abholung ihrer Kinder. Für uns war diese Bewirtung eine Gelegenheit, etwas in der Gemeinschaft für den Kindergarten zu tun", sagt Pfleiderer-Müller.

 

Und nicht zuletzt wurde der Einrichtung ein Obolus in Aussicht gestellt, der nun in Höhe von 300 Euro überreicht worden ist. "Durch diese Kooperation konnten wir vom Kleinkind bis zur Oma mehrere Generationen in unseren LandFrauentag einbinden. Das hat man gespürt. Und vielleicht haben wir gleichzeitig ja auch etwas Nachwuchswerbung betrieben", freuen sich die LandFrauen und können sich durchaus vorstellen, auch in Zukunft wieder auf den Elternbeirat zuzukommen oder ihrerseits den Kindergarten irgendwie zu unterstützen. Ein vielversprechender Anfang wurde gemacht.


Eine überzeugende Darstellung

Im Mittelpunkt des Kreisbesuches von Ministerpräsident Kretschmann stand die gut besuchte Regio-Messe des Landkreises im Offizierskasino im Alten Lager in Auingen. Regional und Nachhaltig steht im Mittelpunkt. Das Amt für Landwirtschaft, der Kreisbauernverband und der KreislandFrauenverband waren mit dabei und konnten sich und ihre Projekte gut präsentieren. Natürlich auch einige "Regionale Spezialitäten" als Versucherle zur Verkostung für den Ministerpräsident.

 

Dass gutes Essen ein Genuß ist, wissen wir, daher sollten wir die regionalen Köstlichkeiten selbst verbrauchen und wertschätzen und unsere Heimat mit allen Sinnen erleben.

 

Bilder: © Albbote